Am 24.Jänner 2024 hat am Firmensitz der Austro-Control GmbH das diesjährige Drohnenforum in Kooperation von Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation mit Austro Control und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft stattgefunden.

Am 24.Jänner 2024 hat am Firmensitz der Austro-Control GmbH das diesjährige Drohnenforum in Kooperation von Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation mit Austro Control und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft stattgefunden. 
Wir vom ÖAeC waren durch mehrere Mitarbeiter und Funktionäre vertreten, um die Gelegenheit zu nutzen, sich über geplante Änderungen im Flugrecht, technischen Innovationen im unbemannten Flugsegment zu informieren und Networking mit den Stakeholdern bei Behörde und Industrie zu betreiben.
Sicherlich war die Zielrichtung der Veranstaltung der gewerbliche Drohnenanwender, aber die Vorträge aus dem BMK, der EASA und der ACG haben erkennen lassen, wo die Richtung im Luftfahrtrecht jenes Luftraumes, den wir auch frequentieren, hingehen wird.
Selbstverständlich haben wir hier auch wieder die Veröffentlichung der „Geografischen Zonen“ nach Artikel 15 urgiert, seitens des BMK wurde uns mitgeteilt, dass diese in der parteilichen Begutachtungsphase seien.
Vorgestellt wurde auch das UTM-System, das seit Oktober in der praktischen Anwendung ist, vom Entwickler wurden die nächsten Evolutionsschritte präsentiert.
Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, wo auch Erfahrungsaustausch und Wünsche an die gesetzgebende Behörde vorgebracht werden konnten.

Präsentationsfolien

 

 

 

 

 

-->