BFR Bernhard Infanger

Jahresbericht RC-MS

Das neue Regelwerk wurde von den Piloten allseitig sehr positiv angenommen. Dies zeigt sich durch eine wesentliche Steigerung der Teilnehmer und auch der Starts. Das Niveau wurde stark gehoben und neue Namen haben sich im vorderen Feld platziert. Mehrere Piloten wagen es neuerdings auch in andere Bundesländer zu fahren. Das hat positive Auswirkungen für die Gruppe und auch für die Veranstalter. Hier freuen wir uns vor allem mit sympathischen Steirern aus Feldbach.

Zistersdorf  25. Mai 2019 – Windradfliegen

Seltener Weise mussten wir feststellen, dass am Steinfeld nicht immer ein Starkwind blasen muss. Auch die Zistersdorfer waren diesmal vom üblicherweise thermikstarken Frühjahr verwundert.

Einen ausführlichen Bericht dieses Bewerbes finden Sie unter

 

Den Bewerb hat Herbert Geyer vor Bernhard Infanger und Johann Baumgartl gewonnen.

 

Rückersdorf   29. Juni 2019 – Ö-Pokalfliegen

Der Horrorwind vom vergangenen Jahr blieb aus und die Thermik war in anderen Teilen des Weinviertels zu finden. Die Folge war, dass manche Piloten ihren Flug verkürzen mussten. Diesmal haben sich anders als im Vorjahr wesentlich mehr Piloten eingefunden. Es lohnt sich in Rückerdorf zu fliegen, auch wenn eine Stromleitung zur Vorsicht zwingt.

 

Sieger: Johann Baumgartl, 2. Rang: Alois Straßbauer, 3. Rang Herbert Geyer.

 

Günselsdorf   20. Juli 2019 – Kibitzwiese

Hitze  (37°C) und fehlende Thermik haben uns schwer zu schaffen gemacht. Es war erstaunlich wie hartnäckig sich einige Piloten unterhalb von 50m Höhe halten konnten und trotzdem die volle Zeit geschafft haben. In Folge der schnell wechselnden Luftbewegungen landeten so manche Piloten beschleunigt mit dem Wind. An diesem Tag konnten nur 55% der Flüge die Zeit von über 4min40 absolviert werden.

 

Gewinner: Herbert Geyer vor Bernhard Infanger und Johann Baumgartl.

 

Feldbach  15. September  2019

Wunderbare Voraussetzungen für einen herbstlichen Bewerb waren gegeben. 16 Nennungen (davon fünf Feldbacher) waren einmalig in den vergangenen fünf Jahren. Die ortsansässigen Piloten haben uns über die thermische Mittagslethargie am frühen Nachmittag informiert. Tatsächlich mussten wir bemerken, dass zu dieser Zeit die gefiederten Freunde fast ausnahmslos auf Strecke flogen und damit weg waren. Mutige Modellflieger haben sich mit Erfolg ins Lee gewagt.

Ernst Röck hat mit einem sehr jungen Team den Bewerb hervorragend durchgezogen. Herzlichen Dank an die Jugend für die gute Arbeit.

 

Den ersten Platz holte sich Herbert Geyer gefolgt von Alois Straßbauer und Johann Baumgartl.

 

Weichstetten 28. September 2019

Die anfangs guten Wettervorhersagen wurden stetig revidiert. Ein leichter Regen konnte überwunden werden und abermals 16 Piloten (davon sechs Oberösterreicher) erlebten einen abwechslungsreichen Flugtag. War der erste Durchgang ideal für die leichten F5J-Modelle so haben in den folgenden Durchgängen aufgrund der wachsenden Windstäke die schwereren Modelle ihre Vorteile genützt. Herzlicher Dank gebührt den zahlreichen Vereinsmitglieder, die am Gelingen des Saisonabschlusses tatkräftig mitgewirkt haben.

 

Diesen Bewerb hat Christian Fink gewonnen, gefolgt von Erich Buxhofer und Johann Baumgartl.

 

Ö-Pokal

Zum dritten Mal hat nun Johann Baumgartl den Pokal gewonnen und darf ihn damit sein Eigen nennen. Er konnte zwar nur einen Sieg einholen, hat jedoch durch seine hohe Konstanz überzeugt. Zweifellos war Herbert Geyer mit seinen drei Siegen der Star der Saison. Nach den gegenwärtigen Regeln entfiel ihm ein Sieg als Streichresultat. Dies war für die Fachreferenten nun Anlass ein Punktesystem einzuführen (ähnlich dem Schisport) und jedes Ergebnis zählt.

Neue Gesichter aus Feldbach haben sich ins Vorderfeld geschmuggelt und sechs weitere Piloten, konnten wir in der RC-MS-Runde begrüßen.  

Sieben Personen haben an allen fünf Bewerben teilgenommen und in Summe zehn Starter bei drei oder mehr Veranstaltungen ihre Nennung abgegeben. Die Dichte ist beispielgebend.

Die Ergebnisliste finden sie unter www.prop.at auf der RC-MS-Seite in der Navigationsleiste „INFO-PLATTFORM“

 

Statistik

Im heurigen Jahr nahmen 24 Modellflieger aus 5 Bundesländern an unseren fünf Bewerben teil. Zusätzlich wurden vier Landesmeisterschaften ausgewertet. Seit den letzten zwei Jahren hat sich die Pilotenanzahl um 50% gesteigert und die Anzahl der Nennungen verdoppelten sich. In 217 Flügen (von 307 Starts) wurde der Zeitrahmen ausgeflogen. Dies entspricht 72%. Durch die wechselnden Wetterbedingungen, den Jahreszeiten und den Eigenheiten der Gegenden ist es immer wieder eine Herausforderung das Zeitlimit zu schaffen.

Die Modellgewichte sind heuer zwischen 907g (Roland Schistek) bis 3520g (Ferry Jollet) gelegen.

 

Punkterichterkurs in Günselsdorf

Diese Gelegenheit haben sieben Piloten genützt. Bei solchen Treffen ergibt sich auch immer wieder eine förderliche Diskussion über Klärungen, klassenübergreifende Sichtweisen, Bedürfnisse und neue Ideen.

Wir können stolz sein gegenwärtig über 34 gültige Punkterichterlizenzen zu verfügen. Herzlichen Dank an die heuer richtenden Experten. Die Durchführung ist bei den Piloten bestens angekommen.

 

Besonderes

Eine der Herausforderungen dieser Klasse ist die Optimierung des Antriebes und dies ist ein breit gestreutes Thema. Kommt es doch darauf an, die beschränkte Energie möglichst perfekt in Höhe umzusetzen. Für alle Interessenten: Die Piloten beraten euch gerne. Zu jedem erfolgreichen Piloten gehört auch ein gutes Modell. Dieses kann auch kleiner als 3,5 Meter und auch glasfaser- / kohlefrei sein (z.B. Josef Konrad mit seinem Thermal Instinkt).

Der Spezialist für Kreisen auf Augenhöhe, Erich Buxhofer, bestätigte heuer mehrmals seine einzigartige Fähigkeit. Auch Alois Schuster lenkte mit seiner Odyssey die Aufmerksamkeit durch bodennahe Künste an sich.

 

Herzlichen Dank für die Veranstalter, die eine sehr breite Terminplanung möglich gemacht haben. Für kommendes Jahr werden wieder obige Vereine die RC-MS-Bewerbe zu  ähnlichen Terminen veranstalten.

 

Mein Dank gilt allen Initiatoren, den veranstaltenden Vereinen mit ihrer vorzüglichen Versorgung und motivierten Helfern, die so einen Bewerb organisieren und mitgestalten. Die Verantwortung der Punkterichter war auch heuer wieder beispielgebend. Herzlichen Dank allen Piloten, die stets an RC-MS Freude finden und vor allem den neuen Piloten, die sich in dieser Wettbewerbsklasse wohl fühlen.

 

Besuchen sie in der Homepage www.prop.at die Seite RC-MS unter der Navigationsleiste „INFO-PLATTFORM“. Hier finden sie Hinweise und Informationen über diese Klasse vom Vergangenem, Aktuellem und was vor uns liegt.

 

Wir sind Modellflugsport.