DI Ewald Sperrer

Herbst und Wind passen zusammen

Anfangs konnte am 28.9.19 ein ruhiger Durchgang beim zweiten RC-MS-Bewerb des MFC Weichstetten durchgezogen  werden. Doch die Wetterprognosen stimmten und der Luftstrom stieg stetig bis auf 35 km/h an. Leichtflieger wurden gewechselt. So manche Böe forderte die Piloten bei der Landung ordentlich. Wieder eine Situation, in der im Regelfall nur wenige Piloten das Modell auspacken. Zum Glück hielt sich der Regen zurück und es gab keine Unterbrechung.

 

Erfreulich waren die gesteigerten Nennungen und auch die Teilnahme von fünf vereinseigenen Piloten.

 

Der Saisonabschluss bringt es mit sich, dass am Ende drei Sieger geehrt wurden:

  • Den NW hat Christian Fink vor Erich Buxhofer und Johann Baumgartl gewonnen.
  • Landesmeister wurde Thomas Nestler vor Bernhard Infanger und Ernst Passenbrunner.
  • Den Sieg im Ö-Pokal holte sich Johann Baumgartl vor Herbert Geyer und Alois Straßbauer.

 

Die Piloten waren sichtlich zufrieden mit Struktur, Organisation und Verpflegung. Für uns als Veranstalter war dies das Saison-Highlight und wir danken allen Teilnehmern. Der Termin für Weichstetten Ende September 2020 kann bereits vorgemerkt werden.

 

Fotos: E. Passenbrunner, J. Littringer

 

Bild 1:

Eine stolze Anzahl an Piloten und ein starkes Organisationsteam gewährleisteten einen gelungenen Wettbewerb.

 

Bild 2:

Starkwind verlangt einen Start mit beiden Händen. Der Pilot Ernst Röck und

sein Helfer Christian Fink.      

 

Bild 3:

Die Punkterichter, der Landerichter und die Zeitnehmer nahmen ihre Aufgabe konzentriert wahr.        

 

Bild 4:

Sichtlich erfreut war auch der „größte kämpfende Pechvogel“ Johann Sand.

 

Bild 5:

Wettbewerbsleiter Manuel Grill, LSL Josef Eferdinger,

BFR Bernhard Infanger, Erich Buxhofer (3. Rang), Christian Fink

(Tagessieger), Johann Baumgartl (2. Rang und Gewinner des

Ö-Pokals), Obmann Thomas Nestler (Landesmeister).